Über uns

Irish Dance in Vreden

Celtic Stepfire stellt sich vor

Angefangen hatte alles Im Februar 2002. Sandra Gosling hatte Freunde und Bekannte zu einem Irish-Dance-Workshop bei sich zu Hause zusammengetrommelt, in der Absicht, ein wenig von ihrer Begeisterung für Irish Dance und ein paar erste Schritte zu vermitteln.

Sandra selbst entdeckte den Irischen Stepptanz 1998 in Duisburg, wo sie etwa vier Jahre lang bei der Stepformation Celtic Feet tanzte.

Die Gruppe, die sich durch diesen ersten Workshop in der münsterländischen Stadt Vreden zusammengefunden hatte, nannte sich bald Celtic Stepfire und wurde durch kleinere Auftritte bekannt. 2003 gab es dann den ersten öffentlichen Workshop, der begeistert von den Vredenern und auch einigen Auswärtigen angenommen wurde. Hieraus bildete sich der solide und zukunftsweisende Stamm der heutigen Gruppe. Bald wurden Räumlichkeiten in der Lagerhalle von Baumarkt Plewa angemietet, die in Eigenregie zum Trainingsraum ausgebaut wurden.

Als die Mitgliederanzahl weiter anstieg, beschloss man, einen gemeinnützigen Verein – die Dance Company Vreden e.V. – zu gründen, welcher am 28. März 2004 offiziell ins Vereinsregister eingetragen wurde. Celtic Stepfire gilt seitdem als Untergruppe des Vereins. Für den neutralen Namen hat man sich entschieden, um sich die Möglichkeit offen zu halten, auch andere Tanzarten auszuprobieren bzw. anzubieten, und dann nicht den Vereinsnamen ändern zu müssen.

Heute zählt die Dance Company über 50 aktive Mitglieder in 3-5 Gruppen, die an zwei Tagen in der Woche trainieren. Die Choreographien sind größtenteils selbst kreiert, nach dem Vorbild von Tanzshows wie „Riverdance“ und „Lord Of The Dance“ und bestehen aus traditionellen und modernen Steps. Auch die traditionellen Solotänze, Setdances und Céilí-Tänze finden immer mehr ihren Platz im Programm.Wir lernen kontinuierlich dazu, besuchen Workshops und irische Tanzwettbewerbe (irisch: Feiseanna), bei denen unsere „Feis-Mädels und -Jungs“ schon viele Medaillen und Pokale ertanzt haben und mittlerweile in den oberen Levels dabei sind.

Alle ein bis zwei Jahre bieten wir einen „Tag der offenen Tür“ bzw. einen Anfänger-Workshop an, um neue Tänzer /-innen in die Gruppe zu bringen. Insbesondere „Tänzer“ sind herzlich willkommen, da die tanzwilligen Jungs/Männer rar gesäät sind! 
Wer sich nicht viel unter Irish Dance vorstellen kann, der kann sich hier einen kleinen Einblick verschaffen oder gern einmal beim Training vorbeischauen.

Meilensteine:

2006: Erin Stories – Irische Geschichte(n)

Im November 2006 führte die Gruppe ihre eigene abendfüllende Tanzshow dem Vredener Publikum vor: Erin Stories – Irische Geschichte(n). Die Mitglieder erfüllten sich damit einen großen Traum. Die bewegte irische Geschichte wurde in Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang von großen und kleinen Vereinsmitgliedern, unter Mitwirkung der Irish Folk-Band Jack in the Green und dem Ottensteiner Chor Come Together dargestellt. Zweimal war das Publikum im ausverkauften Theater- und Konzertsaal des Gymnasiums Vreden von der Vorstellung begeistert.

2007: Music Show Scotland – Teil 1

Von 2007 bis 2018 verlagerte sich unser Schwerpunkt auf die Teilnahme an der Music Show Scotland, mit der wir durch ganz Deutschland, die Niederlande, Belgien und die Schweiz tourten. Wir waren von Anfang an dabei und haben das Ganze von einer kleinen Vereins-Veranstaltung der Highland Valley Pipes & Drums in Borculo bis zu einer gigantischen Show z.B. in der Mercedes-Benz-Arena in Berlin wachsen sehen. 2012 ging es für eine Woche nach St. Gallen in die Schweiz, wo Abend für Abend ein großes schottisches Tattoo – sowohl mit allen Teilnehmern der MSS als auch mit lokalen Gruppen und Musikern – aufgeführt wurde. Für unsere engagierte Hobby-Tanzgruppe bedeutete es enorme Anstrengungen aber auch enormen Stolz auf unsere Leistungen, so lange Teil dieser beeindruckenden Show gewesen zu sein.

2010: Two Stones

Im Jahr 2010 nahmen wir am Irish Rock-Musical Two Stones von Gerd Albers teil. Eine irische Liebesgeschichte, dargestellt in Musik, Gesang und Tanz, die im Theater- und Konzertsaal Vreden erfolgreich aufgeführt wurde. Auch hier konnten wir wie schon in Erin Stories unsere Kreativität zeigen und hatten sehr viel Spaß daran.

2017: Rückbesinnung auf uns als Hobby-Tanzgruppe

Als 2017/ 2018 der Druck, für die MSS die entsprechende Leistung zu erbringen, immer mehr anstieg und gleichzeitig immer wieder Mitglieder wegen Ausbildung/ Familie/ Beruf in den passiven Status wechselten, hatte unser Verein mit sinkender Motivation zu kämpfen. In dieser Zeit war es den Jugendlichen zu verdanken, dass es neue Ideen und Leistungen gab. Die Lust auf neue Erfahrungen verstärkte bei den Teens den Wunsch, in Irland an einem Sommer-Training teilzunehmen. Mit Hilfe der Wiesbadener Tanzlehrerin Natalie Westerdale ging es dann mit einer Gruppe von acht Tänzerinnen und einer lieben Mutter als Betreuerin im August 2017 für eine Woche in den Süden von Dublin, zur Irish National Folk Company. Jeweils bis zum frühen Nachmittag wurde dort mit den engagierten und herzlichen Lehrerinnen trainiert und neue Tänze gelernt. Nachmittags unternahmen wir dann entweder mit der gesamten Gruppe Touren in die Wicklow Mountains, oder wir erkundeten Dublin und die angrenzenden Küstenorte. Sogar dem eiskalten Meer haben wir einen Besuch abgestattet. Abends gab es dann u.a. einen sogenannten Céilí-Abend, an dem wir die traditionellen irischen Volks- und Gruppentänze in geselliger Runde kennen- und lieben gelernt haben. Und natürlich durfte ein Besuch der Show Riverdance im wunderhübschen altehrwürdigen Dubliner Gaiety Theatre nicht fehlen.

2018: Erster Céilí-Nachmittag

Im November 2018 gab es zum ersten Mal unseren Céilí-Nachmittag im Saal des Vredener Pubs „Zum Dornbusch“, der in 2019 seine Fortsetzung fand und bestimmt nicht so schnell abgeschafft wird. Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen gibt es angeleitete irische Gruppentänzen für Alle – ob Alt oder Jung.

2019: Music Show Scotland – Teil 2

2018 wurde der Irish Dance in gegenseitigem Einvernehmen aus dem Programm der MSS genommen, da unsere Gruppe für die immer größeren Hallen und wachsenden Ansprüche zu klein war. In Borculo, der Heimat der Music Show, wurde von Grund auf eine neue landesübergreifende Irish Dance-Truppe mit Tänzerinnen aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland neu aufgebaut. Seit Oktober 2019 nimmt diese Truppe als The Mainland European Irish Dancers an der Show teil, und auch viele unserer Tänzerinnen tanzen dort – nun nicht mehr als Celtic Stepfire, sondern unter der neuen Leitung der MSS – wieder mit.

Konzert des Feuerwehrmusikzuges Vreden 2003

Erin Stories - Irische Geschichte(n) 2006

Erin Stories – Irische Geschichte(n) 2006

Erin Stories 2006

Erin Stories 2006

Musical Two Stones Vreden 2009

Musical Two Stones Vreden 2009

Music Show Scotland 2012

Music Show Scotland 2012